Ausstellung

Archival Glimpses, Take 4
Die Künstlerin und das Kino

01.12.2018 – 28.02.2019
VALIE EXPORT Center Linz

Im dreimonatlichen Wechsel erlauben zwei Vitrinen im VALIE EXPORT Center Linz Einblicke in das Archiv anhand physischer Dokumente aus dem Vorlass.

Mehr dazu >>

VALIE EXPORT. Research – Archive – Œuvre

15.02. – 27.04.2019
Kuratorin Sabine Folie
VOX Contemporary Image Center, Montreal

Die österreichische Künstlerin VALIE EXPORT gilt als eine der wichtigsten Persönlichkeiten in den Bereichen Konzeptkunst, Performance und Film. Seit den 1960er Jahren aktiv, prägt sie mit ihren wegweisenden feministischen und medienkritischen Arbeiten weiterhin Generationen von Künstlerinnen und Künstlern. VALIE EXPORT. Forschung - Archiv - Œuvre ist die neueste Ausstellung in der Reihe der retrospektiven Projekte, die von VOX veranstaltet werden und die sich mit den wichtigsten konzeptionellen Praktiken befassen.

Mehr dazu >>

Veranstaltung

Enter the Center_ Exklusiv ins Archiv

07.01.2019, 17 Uhr
VALIE EXPORT Center Linz

Dem großen Interesse am Center möchten wir mit dem Format Enter the Center_ Exklusiv ins Archiv Rechnung tragen und erste Einblicke in das Schaffen und den Vorlass der in Linz geborenen Medien- und Performancekünstlerin VALIE EXPORT geben.
Enter the Center_ Exklusiv ins Archiv findet jeden ersten Montag im Monat um 17 Uhr im
VALIE EXPORT Center Linz statt.

Termine: 04.03.19, 01.04.19, 06.05.19, 03.06.19

Mehr dazu >>

Radiobeitrag

Enter the Center auf Radio FRO

22.11.2018, 17:30 Uhr
ein Interview von Pamela Neuwirth

Anlässlich des ersten Jahrestages der Eröffnung des VALIE EXPORT Centers Linz bittet Radio FRO in der Sendereihe Kultur & Bildung Dagmar Schink vors Mikrofon.

Mehr dazu >>

Symposium

WILDE ARCHIVE. Kunst und ihre papiernen Spuren

10.11.2017
Konzeption Barbara Filser
VALIE EXPORT Center Linz

Das international besetzte Symposium Wilde Archive. Kunst und ihre papiernen Spuren widmet sich den Hinterlassenschaften künstlerischer und kuratorischer Tätigkeit, die in Archive oder Sondersammlungen Eingang gefunden haben. Ihre Bezeichnung als „wild“ spielt auf das „wilde Denken“ an, das der französische Anthropologe Claude Lévi-Strauss dem technisch-wissenschaftlichen Denken als anderen Modus gegenübergestellt und unter anderem in der künstlerischen Praxis aufgefunden hat.

Mehr dazu >>