Auszeichnung

VALIE EXPORT
erhielt hohe österreichische Auszeichnung

VALIE EXPORT ist kurz vor ihrem 82. Geburtstag „nach zwei Jahren pandemischer Verzögerungen“ im Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien (mumok) mit dem Großen Silbernen Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik Österreich ausgezeichnet worden.

Dokumentarfilm

LOST WOMEN ART unter Beteiligung von VALIE EXPORT

Buch/Regie Susanne Radelhof
Produktion Koberstein Film
Deutsche Erstausstrahlung 09.06.2021, 21:55 Uhr ARTE

Die zweiteilige Dokumentation von Susanne Radelhof mit dem Titel LOST WOMEN ART erzählt von der verdrängten weiblichen Avantgarde und damit auch die Kunstgeschichte neu.
Der Film ergründet die Mechanismen dieses systematischen Vergessens hochtalentierter Künstlerinnen. Mit Germaine Krull, Leonora Carrington, Lotte Laserstein, Elfriede Lohse-Wächtler, Charlotte Salomon, Elisabeth Voigt, Kiki Kogelnik und VALIE EXPORT werden Künstlerinnen vom Neuen Sehen bis zur Feministischen Avantgarde erzählt.

Mehr dazu >>

 

Auszeichnung

VALIE EXPORT
ist Max-Beckmann-Preisträgerin 2022

VALIE EXPORT erhielt am 12. Februar 2022 den hochgeschätzten Max-Beckmann-Preis. Der mit 50.000 Euro dotierte Preis, wird alle drei Jahre von der Stadt Frankfurt, für hervorragende Leistungen in Malerei, Grafik, Bildhauerei oder Architektur vergeben.

Auszeichnung

VALIE EXPORT
erhält MO-Kunstpreis 2020

Die Trägerin des nächsten MO-Kunstpreises steht fest: Die Österreicherin Valie Export, als Medien-, Aktions- und Performancekünstlerin international bekannt, bekommt von den Freunden des Museums Ostwall den mit 10.000 Euro dotierten Kunstpreis "Dada, Fluxus und die Folgen" verliehen. Der Preis wird am 4. Dezember im Museum Ostwall im Dortmunder U verliehen.

Auszeichnung

VALIE EXPORT erhält Goldene Nica für Lebenswerk 2020

VALIE EXPORT wird mit dem Visionary Pioneer of Feminist Media Art des Prix Ars Electronica 2020 für ihre konsequente feministisch-politische Haltung und ihr zukunftsweisendes medien-künstlerisches Werk geehrt.
Die Direktorin des VALIE EXPORT Center Linz, Dr. Sabine Folie, hält die Laudatio.

Auszeichnung

VALIE EXPORT erhält Verdienstkreuz des Landes OÖ

2020 erfolgte die Auszeichnung einer der wichtigsten VertreterInnen der internationalen Medien-, Film- und Performancekunst. VALIE EXPORT ist damit die erste Frau, die diese höchste Kulturauszeichnung des Landes erhalten hat. Die Laudatio hielt Mag. Gabriele Spindler, die auch die Sonderausstellung "VALIE EXPORT. Collection Care." verantwortet.

Auszeichnung

VALIE EXPORT mit Kunstpreis der Roswitha-Haftmann-Stiftung ausgezeichnet

Der Stiftungsrat der Roswitha Haftmann-Stiftung hat beschlossen, dass der mit 150.000 Schweizer Franken dotierte Roswitha Haftmann-Preis 2019 an die österreichische Künstlerin VALIE EXPORT (*1940) verliehen wird.

Die Filmemacherin, Medien- und Performancekünstlerin, die seit 1967 ihren Künstlernamen als künstlerisches Konzept und Logo führt, wird für ihr Lebenswerk ausgezeichnet. Sie gehört nach Ansicht des Stiftungsrats zu den wichtigsten internationalen Pionierinnen dieser Kunstgattungen.

Biografie

VALIE EXPORT

VALIE EXPORT wird als Waltraud Lehner 1940 in Linz geboren. Nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule ebendort, schließt sie 1964 die HBLVA für Textilindustrie in Wien ab. Seit 1967 führt sie den Namen VALIE EXPORT als künstlerisches Konzept und Logo. EXPORT arbeitet in den unterschiedlichsten Medien und erregte in den 1960er und 1970er-Jahren Aufmerksamkeit u.a. mit Körperaktionen im öffentlichen Raum, die aus einer feministischen Perspektive entwickelt in der Performance und in der Medienkunst anzusiedeln sind.

Mehr dazu >>