Ausschreibung

Junior Fellowship für Doktorand*innen 

Bewerbungsfrist 31.10.2021
VALIE EXPORT Center Linz,
Kunstuniversität Linz

An der Kunstuniversität Linz gelangt am VALIE EXPORT Center Linz ein Junior Fellowship für Doktorand*innen zur Ausschreibung.

Im Rahmen der Forschungskomplexe, die das VALIE EXPORT Center in den nächsten Jahren beschäftigen werden, sollen ausgehend von VALIE EXPORTs Werk und Praxis Formen des Performativen, der Aufführung und der Konservierung (in Museen, im Theater, im öffentlichen Raum) erforscht werden.
Die laufenden Forschungsschwerpunkte sind: Kuratorische Formen des Displays von Archiven, Dokumentations-, Konservierungs- und Aufführungspraxen des Performativen.

Der/die Stipendiat*in soll sich mit dem am Center angesiedelten Vorlass auseinandersetzen, weshalb ein Arbeiten vor Ort mit den Archivalien kontinuierlich notwendig ist. Die Forschung kann auf das Werk von VALIE EXPORT selbst oder auf das Feld performativer/medialer Praktiken allgemein ausgerichtet sein.

Das Stipendium ist mit EUR 1.200.-/Monat dotiert und wird zunächst auf 12 Monate vergeben, kann jedoch bei positiver Evaluierung um maximal 24 Monate verlängert werden. Damit verbunden ist ein Rechercheplatz an der Kunstuniversität Linz und die Beteiligung an Aktivitäten des Centers. Mehr als eine geringfügige Fremdtätigkeit neben dem Stipendium ist nicht möglich.

Die Bewerbung kann in Deutsch oder Englisch eingereicht werden, weiterführende Informationen erhalten Sie hier.
 

Ausschreibung

Junior Fellowship für Doktorandinnen und Doktoranden 
Kunst und Sprache in der künstlerischen Praxis

Bewerbungsfrist 01.09.2019
VALIE EXPORT Center Linz,
Kunstuniversität Linz

An der Kunstuniversität Linz gelangt ein Junior Fellowship für Doktorandinnen und Doktoranden im VALIE EXPORT Center Linz zur Ausschreibung.

Das Dissertationsvorhaben muss folgendes Themenfeld aufgreifen: Kunst und Sprache in der künstlerischen Praxis

Im Rahmen eines Forschungskomplexes zu „Kunst und Sprache in der künstlerischen Praxis“ sollen, ausgehend vom Werk VALIE EXPORTs, linguistisch-strukturalistische Aspekte in medialen Werken beforscht werden. Dazu gehören medienkritische und -reflexive Verfahren wie das „Mediale Anagramm“ und Aspekte des Spiels, der Kombinatorik, der Überdeterminierung und damit einhergehend der Multivalenz und des (poetischen) Bedeutungsüberschusses. Anagrammatische Kontextverschiebungen stehen für die Künstlerin auch für eine Erkundung der vielfältigen Sprachen der Medien und Repräsentationen von „Wirklichkeit“, die spezifische Bildfindungen mit sich bringen. Der Forschungsgegenstand bezieht sich unter besonderer Berücksichtigung des Werks von VALIE EXPORT auf die Art und Weise, wie strukturelle linguistische und bildkünstlerische Praxen ineinandergreifen.

Es kann ein Stipendium vergeben werden. Das Stipendium ist mit jeweils € 1.200.- pro Monat dotiert und kann zunächst auf 12 Monate vergeben, jedoch bei positiver Evaluierung um maximal 24 Monate verlängert werden. Damit verbunden ist ein Arbeitsplatz an der Kunstuniversität Linz. Die erfolgreiche Bewerberin, der erfolgreiche Bewerber verpflichtet sich zu überwiegender Anwesenheit vor Ort. Mehr als eine geringfügige Fremdtätigkeit neben dem Stipendium ist nicht möglich.

Die Bewerbung kann in Deutsch oder Englisch eingereicht werden, weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

Ausschreibung

Postdoc Stipendium

Bewerbungsfrist 31.10.2021
VALIE EXPORT Center Linz,
Kunstuniversität Linz

An der Kunstuniversität Linz gelangt am VALIE EXPORT Center ein Postdoc Stipendium zur Ausschreibung.

Im Rahmen der Forschungskomplexe, die das VALIE EXPORT Center in den nächsten Jahren beschäftigen werden, sollen ausgehend von VALIE EXPORTs Werk und Praxis Formen des Performativen, der Aufführung und der Konservierung (in Museen, im Theater, im öffentlichen Raum) erforscht werden. Die laufenden Forschungsschwerpunkte sind: Kuratorische Formen des Displays von Archiven, Dokumentations-, Konservierungs- und Aufführungspraxen des Performativen.

Der/die Stipendiat*in soll sich mit dem am Center angesiedelten Vorlass auseinandersetzen, weshalb ein Arbeiten vor Ort mit den Archivalien kontinuierlich notwendig ist. Die Forschung kann auf das Werk von VALIE EXPORT selbst oder auf das Feld performativer/medialer Praktiken allgemein ausgerichtet sein.

Das Stipendium ist mit EUR 2.300.-/Monat dotiert und wird zunächst auf 12 Monate vergeben, kann jedoch bei positiver Evaluierung um maximal 24 Monate verlängert werden. Damit verbunden ist ein Rechercheplatz an der Kunstuniversität Linz und die Beteiligung an Aktivitäten des Centers. Mehr als eine geringfügige Fremdtätigkeit neben dem Stipendium ist nicht möglich.

Die Bewerbung kann in Deutsch oder Englisch eingereicht werden, weiterführende Informationen erhalten Sie hier.

 

Ausschreibung

Junior Fellowship für Doktorandinnen und Doktoranden
Verhältnis von Kunst und Wissenschaft 

Bewerbungsfrist 01.09.2019
VALIE EXPORT Center Linz,
Kunstuniversität Linz

An der Kunstuniversität Linz gelangt ein Junior Fellowship für Doktorandinnen und Doktoranden im VALIE EXPORT Center Linz zur Ausschreibung.

Das Dissertationsvorhaben muss folgendes Themenfeld aufgreifen: Verhältnis von Kunst und Wissenschaft

Anhand der Implementierung neuer Technologien in die künstlerische Praxis und deren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten auf dem Feld der künstlerisch-wissenschaftlichen Forschung soll das Verhältnis von Kunst und Wissenschaft untersucht werden. Ausgangspunkt ist das umfangreiche Werk von VALIE EXPORT. Der Einsatz des Computers und die Möglichkeiten der Digitalisierung werden gerade in ihrem Schaffen als medien- und gesellschaftskritische Verfahren in Bezug auf die Transformation des Bildes vom Menschen in den Wissenschaften und in den Gesellschaftstheorien analysiert. Der Untersuchungszeitraum soll sich v.a. von den späten 1980er Jahren (experimentelle Arbeiten EXPORT’s zur „digitalen Fotografie“ und Arbeiten mit dem Computer) bis zu den 1990er Jahren (Drehbücher von nicht realisierten Filmprojekten wie „Der virtuelle Körper. Vom Prothesen- und postbiologischen Körper“) erstrecken.

Es kann ein Stipendium vergeben werden. Das Stipendium ist mit jeweils € 1.200.- pro Monat dotiert und kann zunächst auf 12 Monate vergeben, jedoch bei positiver Evaluierung um maximal 24 Monate verlängert werden. Damit verbunden ist ein Arbeitsplatz an der Kunstuniversität Linz. Die erfolgreiche Bewerberin, der erfolgreiche Bewerber verpflichtet sich zu überwiegender Anwesenheit vor Ort. Mehr als eine geringfügige Fremdtätigkeit neben dem Stipendium ist nicht möglich.

Die Bewerbung kann in Deutsch oder Englisch eingereicht werden, weiterführende Informationen erhalten Sie hier.