Geschichte

Über mehrere Jahre wurde daran gearbeitet, eines der reichhaltigsten und spannendsten Archive avantgardistischer Kunst einer interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mit Beschluss des Gemeinderats vom 23. April 2015 erwarb die Stadt Linz den Vorlass der in Linz geborenen Künstlerin, deren Karriere Ende der 1960er Jahre begann und die zu einer der international bedeutendsten Künstler_innen zählt. 

Die Wahl des Ortes für die Einrichtung des VALIE EXPORT Centers als Forschungszentrum für Performance- und Medienkunst ist dabei wie die Fügung eines glücklichen Zufalls. Denn die von Peter Behrens in den 1920er Jahren geplante Tabakfabrik war für VALIE EXPORT in ihrer Kindheit ein bevorzugter Ort ihrer frühen künstlerischen Neugierde. Das Markenzeichen, das VALIE EXPORT seit 1967 führt, verdankt sich zudem dem Design der dort einst produzierten Zigarettenmarke SMART EXPORT.

Das vom Architekturbüro Kleboth und Dollnig entwickelte Raumkonzept für das im November 2017 neubezogene Center verfolgt einen offenen und multifunktionalen Ansatz. Die charakteristischen Merkmale des Behrens-Baus wurden für die architektonische Gestaltung des VALIE EXPORT Centers Linz aufgegriffen. Der Arbeits- und Veranstaltungsbereich kann geöffnet werden, wodurch im speziellen bei Veranstaltungen die nutzbare Fläche und der einzigartige Bau von Peter Behrens über die gesamte Gebäudebreite erlebbar wird. 

Das Center befindet sich in Gesellschaft einer Reihe von kulturellen, wirtschaftlich innovativen und kreativen sowie an die Kunstuniversität Linz angegliederten Instituten und Vereinen.